Wer oder was ist der/die/das Ta-mama-kukuma?

23.06.2021: Gesundheitsprävention, Resilienz, soziale Kompetenz, aber auch Nachhaltigkeit im Umgang mit den natürlichen Ressourcen – das sind die Themen, mit denen sich die Protagonisten sowie die Zuschauer*innen des interaktiven Kindertheaterstücks Ta-mama-kukuma auseinandersetzen müssen. Theater thevo e.V. und Gesundheitsnetz QuE eG Nürnberg präsentieren die Neuproduktion erstmals im Kinderhort Laufamholzstraße in Nürnberg.

Ideengeber und Hauptfinanzier von Ta-mama-kukuma ist das Gesundheitsnetz Qualität und Effizienz eG Nürnberg. Das Nürnberger Ärztenetz QuE hat die Produktionskosten übernommen und ermöglicht darüber hinaus 10 kostenfreie Vorstellungen für Kinderhorte im Nürnberger Norden. Ein weiterer Kooperationspartner ist das Jugendamt der Stadt Nürnberg. Gemeinsam haben Vertreter*innen des Ärztenetzes, des Jugendamts, von thevo e.V. sowie zweier Nürnberger Horte die Idee zum Stück entwickelt. Das Theater thevo e.V. hat das Stück produziert.

„Die 63 Haus- und Facharztpraxen des Gesundheitsnetzes QuE eG Nürnberg verstehen sich als Teil der Nürnberger Gesellschaft, die ihre soziale Verantwortung sehen und leben. Wir möchten künftig dieser Verantwortung noch mehr gerecht werden und unser Engagement auf verschiedenen Ebenen ausbauen,“ so Dr. med. Veit Wambach, Vorsitzender des Gesundheitsnetzes QuE. „Unter anderem fördern wir ausgewählte Initiativen und Projekte mit Gesundheitsbezug und präventiven Charakter,“ so der Nürnberger Facharzt für Allgemeinmedizin. „Mit Ta-mama-kukuma treffen wir einen Nerv der Zeit. Gerade unsere Kinder haben in den letzten Monaten ganz besonders an den vielfältigen Einschränkungen leiden müssen. Der Theaterbesuch wird daher nicht nur Abwechslung in den (Hort-)Alltag bringen, sondern die Kinder auch dazu befähigen mit ihren natürlichen Ressourcen sinnvoll umzugehen sowie ihre sozialen Kompetenzen auszubauen.“

Die ersten 10 Aufführungen von Ta-mama-kukuma sind an den Kinderhorten im Nürnberger Norden geplant. Ab Januar 2022 ist das Stück für Kinderhorte, Schulen und öffentliche Einrichtungen in Nürnberg und Bayern buchbar. Interessierte Horte wenden sich für eine Terminvereinbarung direkt an thevo e.V.

Thevo
copyright Bild: thevo e.V.

Ta-mama-kukuma - zum Inhalt: Das Geschwisterpaar Susi und Jonathan probt zusammen mit der befreundeten Jana ein kleines Theaterstück. Es soll am Nachmittag im Hort aufgeführt werden. Die Generalprobe misslingt. Susi klagt über Übelkeit, Jonathan ist vor Erschöpfung eingeschlafen und Jana, die sich akribisch vorbereitet hat, verliert die Nerven  und bekommt einen Wutanfall …

Ta-mama-kukuma - Interaktion mit dem Publikum: Das anwesende Publikum wird nun dazu aufgefordert die Spielfiguren soweit zu verändern, dass sie in der Lage sind, die anstehende Aufführung (Premiere) zu spielen. Dazu begleitet es die drei nach Hause, auf den Schulweg und in die Schule. Das Publikum kann in die verschiedenen Spielszenen eingreifen und die Verhaltensweisen der einzelnen Figuren verändern.

Ta-mama-kukuma - die Themen im Stück: Gesundheitsprävention als Kernthema, Resilienz, soziale Kompetenz, aber auch Nachhaltigkeit im Umgang mit den natürlichen Ressourcen und nicht zuletzt der Umgang mit Corona, kommen dabei zur Sprache. Auf Wunsch wird pädagogisches Nachbereitungsmaterial zur Verfügung gestellt.Wer oder was ist der/die/das Ta-mama-kukuma?… dieses Rätsel kann das Publikum nebenbei lösen!

Mitwirkende: Es spielen: Sylvia Ferstl, Ulrike Reinhold und Irfan Taufik Kostüm: Dorothee Voltz, Regieassistenz: Burak Uzun, Regie: Uwe Weber Produktionsleiterin: Alexandra Bauer

Das Theater thevo e.V.: Thevo besteht seit 1982 und wird rechtlich getragen von dem gemeinnützigen Verein zur Förderung des Theaters von Menschen für Menschen e.V. Ein Schwerpunkt der Theaterarbeit ist das innovative und interaktive Jugendtheater. Der Ansatz liegt in der Adaption und Weiterentwicklung des Forumtheaters: Dieses ermöglicht das direkte Eingreifen der Zuschauer*innen. Das Publikum kann eigene Lö­sungs­möglichkeiten einbringen und gleich im Spiel erproben. Auf diese Weise wird eine einmalige Unmittelbarkeit, sowie eine tiefe und nachwirkende Berührung durch das Stück erreicht.

kiss2015 upd pflegepunkt1 LogoEhrensacheLogo KluG

Arztsuche

Fachgebiet

Ihr Standort

km
Wir verwenden nur technisch relevante Cookies (Session-Cookies), die für den Betrieb der Seite erforderlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Session-Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.