20 Jahre Partnerschaft mit der AOK Bayern: Vorteile für QuE-Patienten

Die AOK Bayern und das Gesundheitsnetz Qualität und Effizienz eG blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Mit dem Abschluss des ersten Qualitätsvertrags vor 20 Jahren wurde hierfür der Grundstein gelegt.

„Das Nürnberger Arztnetzwerk QuE und Jahre lang gewachsene Kooperation mit der AOK sind ein gutes Beispiel dafür, wie man in der Region eine vorbildliche Versorgungsqualität für die Patienten sichern kann“, sagte Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken, bei der Auszeichnung der Arztnetze in München.

Seit mittlerweile 20 Jahren besteht der fach- und sektorenübergreifende Qualitätsvertrag der AOK Bayern mit dem Gesundheitsnetz Qualität und Effizienz eG (QuE). Er ist damit der älteste durchgehend bestehende Selektivvertrag der AOK Bayern – und vermutlich auch der bundesweit älteste noch aktive Arztnetzvertrag. „Versorgungssicherheit, Leistungsstärke und wirtschaftliche Stabilität für unsere Versicherten – das ist und bleibt das wichtigste Ziel der AOK Bayern als Marktführer im Freistaat. Wir sind stolz mit unserem langjährigen Partner QuE genau dies zu erreichen. Denn heute, wie damals, hat für die AOK und QuE neben Prävention eine möglichst hohe und innovative Versorgungsqualität und eine enge Vernetzung von Leistungserbringern durch einen Koordinationsarzt einen zentralen Stellenwert“, so Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken.

In den letzten 20 Jahren hat sich in Nürnberg ein professionelles Versorgungssystem entwickelt, das zu den fortschrittlichsten seiner Art in Deutschland gehört. Versicherte profitieren von der hohen, nachweisbaren Qualität der Versorgung und zusätzlichen Serviceleistungen. Gleichzeitig wird die Wirtschaftlichkeit erhöht. Auch die Ergebnisse der regelmäßigen Patientenbefragungen sprechen für sich. 93% der QuE-Patienten würden die Netzpraxen auf alle Fälle einem guten Freund weiterempfehlen. Bis Ende Oktober können sich Patienten noch an der mittlerweile achten netzweiten Patientenbefragung beteiligen.   

20Jahre AOK QuE















V.l.: Dr. Veit Wambach, Vorsitzender des Gesundheitsnetzes QuE und Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken, sind stolz auf den seit 20 Jahren bestehenden Qualitätsvertrag. (Foto: AOK.)

Vorteile für Versicherte und Patienten
Die AOK-Versicherten haben neben höchster Versorgungsqualität, auch ganz praktische Vorteile.Neu kann ab 1. Oktober 2019 der Gesundheits-Check-up jährlich in Anspruch genommen werden – anstatt wie üblich alle drei Jahre. Ebenfalls neu ist die erweiterte „arriba“-Risikoprognose. Bisher gab es „arriba“ zur Identifizierung und Darstellung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos. Ab sofort können auch weitere Krankheitsbilder, wie Diabetes, Vorhofflimmern oder Depression untersucht werden. Neben der Prävention liegt der Fokus auf dem Gesundheitscoaching. Versicherte können z.B. an Patientenschulungen und Impfberatungen teilnehmen oder sich mit dem Patientenmagazin „Pumperlgsund“ umfassend informieren. Zusätzlich stimmt der Hausarzt notwendige Facharzttermine innerhalb von 10 Tagen ab – in dringenden Fällen sogar taggleich. Für Berufstätige bieten alle QuE-Hausarztpraxen Abendsprechstunden an. Wartezeiten werden möglichst auf maximal 30 Minuten begrenzt.

Entstehung
Im Jahr 1999 schloss die AOK Bayern mit dem damaligen Praxisnetz Nürnberg Nord e.V. (PNN) einen Grundlagenvertrag, der die gemeinsamen Ziele festschrieb. Schon damals standen bei beiden Partnern optimierte Behandlungsprozesse, Prävention und eine an festen Parametern messbare medizinische Versorgungsqualität im Fokus. „Blicken wir zurück, lässt sich mit Sicherheit sagen: Dieser Vertrag war ein Meilenstein im Bereich der regionalen Versorgung“, so Dr. Veit Wambach, Vorsitzender des Gesundheitsnetzes QuE. Die Inhalte waren mitunter Vorreiter für die nachfolgenden Verträge neuer Versorgungsformen. Die Positionen und Ziele von damals sind auch heute aktueller denn je. Einiges wurde von der Politik im Zuge weiterer Gesundheitsreformen aufgegriffen und floss in die Gesetzgebung ein.

Hohe Versorgungsqualität
Hervorgegangen aus dem PNN führt seit 2005 das Gesundheitsnetz QuE die Kooperation fort und hat sich zu einem der am weitesten fortgeschrittenen Netze in Deutschland entwickelt. „Die Haus- und Fachärzte des Gesundheitsnetzes QuE organisieren als Behandlungsteam für jeden eingeschriebenen AOK-Patienten – aktuell rund 11.000 – ein individuelles Hilfs- und Versorgungsnetz. Dabei übernimmt der Hausarzt die Lotsenfunktion und steuert den Patienten durch das komplexe Gesundheitssystem“, so Dr. Veit Wambach. Alle QuE-Praxen behandeln nach aktuellen medizinischen Leitlinien, haben ein Qualitätsmanagementsystem implementiert und weisen ihre gute Behandlungsqualität nach. So nimmt das Netz beispielsweise am AOK-Projekt „Qualität in Arztnetzen – Transparenz mit Routinedaten“ (kurz: QuATRo) teil und wurde dieses Jahr für „exzellente Versorgungsqualität“ in der medizinischen Behandlung seiner Patienten ausgezeichnet.


kiss2015updpflegepunkt1LOGO APS klein

Arztsuche

Fachgebiet

Ihr Standort

km
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung